Einführung der elektronischen Abrechnung (DTA) in den Bereichen Rehabilitationssport, Herzsport und Funktionstraining beim vdek

DMRZ gibt Hilfestellung bei der Abrechnung

Pressemeldung der Firma Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH
Thomas Gazda ist Geschäftsführer beim Deutschen Medizinrechenzentrum (DMRZ)


Sportvereine, Fitnessstudios, private Sportgruppen und Physiotherapie-Praxen, die Rehabilitationssport, Herzsport oder Funktionstraining anbieten, sind ab dem 1. Februar 2015 verpflichtet, die Abrechnung an alle Ersatzkassen (vdek) auf elektronischem Weg zu übermitteln. Dabei kommt das so genannte DTA-Verfahren zum Einsatz. Wer nach diesem Stichtag weiterhin seine Rechnungen per Papier abrechnet, dem drohen Rechnungskürzungen (Absetzungen) von bis zu 5 Prozent. Eine einfache und günstige Methode der Abrechnung von Rehabilitationssport, Herzsport und Funktionstraining bietet die Internet-Plattform des Deutschen Medizinrechenzentrums (DMRZ).

Vdek führt bundesweit das DTA-Verfahren ein

Für Anbieter von ergänzenden Leistungen zur Rehabilitation, wie Rehabilitationssport und Funktionstraining, wird ab Februar 2015 die elektronische Datenübertragung (DTA) bei der Abrechnung mit allen Ersatzkassen (vdek) zur Pflicht. Wer also mit der BARMER GEK, der Techniker Krankenkasse (TK), der DAK-Gesundheit, der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH), der Hanseatischen Krankenkasse (HEK) oder der Handelskrankenkasse (hkk) die oben genannten Leistungen abrechnen möchte, der sollte in 2015 die Rechnungen möglichst nicht mehr per Papier an die Krankenkassen versenden. Das Gleiche gilt für einige AOKen, die ebenfalls die elektronische Abrechnung in 2015 einführen wollen. Dazu zählen etwa die AOK Baden-Württemberg, die Mitte des Jahres umstellen will oder die AOK Rheinland-Pfalz, die sogar zu Beginn des Jahres das DTA-Verfahren angekündigt hat. Welche AOKen bereits umgestellt haben, bzw. dies in 2015 vorhaben, kann auf den Internetseiten des DMRZ unter der Adresse www.dmrz.de/… nachgelesen werden.

Einfach und günstig abrechnen über das DMRZ

Das Deutsche Medizinrechenzentrum verfügt über alle wichtigen Informationen zur DTA-Umstellung in den Bereichen Rehabilitationssport und Funktionstraining. Für 0,5 Prozent der Bruttorechnungssumme zzgl. MwSt. ist dort auch die Abrechnung dieser Leistungen per Internet über die Plattform www.dmrz.de möglich. Die Anmeldung soll laut DMRZ einfach und kostenlos sein, eine Mindestpauschale oder eine Vertragsbindung gebe es nicht, so die Aussagen des Unternehmens. Außer den 0,5 Prozent fallen keine weiteren Kosten an. Ebenfalls positiv: Da die Abrechnung über den Internet-Browser funktioniert, muss keine Software auf dem Rechner installiert werden. Viele Verbände im Bereich des Rehabilitationssports und des Funktionstrainings sind bereits eine Kooperation mit dem DMRZ eingegangen. Mitglieder in einem solchen Partner-Verband des DMRZ sollen eine Vergünstigung von 20 Prozent bekommen. Welche Verbände das sind, kann unter www.dmrz.de/… nachgelesen werden.

Poster hilft bei der Abrechnung

Vereinen und Leistungserbringern, die sich noch nicht in das Thema DTA eingearbeitet haben, stellt das DMRZ ein kostenloses Poster zur Verfügung. Dieses bietet die wichtigsten Informationen auf einen Blick und erklärt die Abrechnung Schritt für Schritt. Angefordert werden kann das Poster unter der Internet-Adresse www.dmrz.de/…. Laut Thomas Gazda, Geschäftsführer beim Deutschen Medizinrechenzentrum, ist die Abrechnung von Rehabilitationssport und Funktionstraining über die Internet-Plattform sehr einfach. „Der Kunde meldet sich unter www.dmrz.de beim DMRZ an und erfasst seine Abrechnungsdaten einfach und schnell im Online-Portal. Mit einem Mausklick werden dann die Rechnungen generiert, die automatisch pro Kostenträger zusammengefasst werden“. Die elektronischen Rechnungsdaten werden nach Angaben von Thomas Gazda dann vom DMRZ im richtigen Format und sicher verschlüsselt an die zuständigen Annahmestellen versandt. Anbieter von Rehabilitationssport, Herzsport und Funktionstraining sollten sich das kostenlose Poster zur elektronischen Abrechnung dieser Leistungen nicht entgehen lassen.



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH
Wiesenstr. W21
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6355-9299
Telefax: +49 (211) 6355-9080
http://www.dmrz.de

Ansprechpartner:
René Gelin
Geschäftsführer
+49 (211) 6355-9299



Dateianlagen:
    • Thomas Gazda ist Geschäftsführer beim Deutschen Medizinrechenzentrum (DMRZ)
Das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ) stellt Leistungserbringern des Gesundheitswesens eine Plattform zur Verfügung, um direkt über das Internet mit den Kostenträgern abzurechnen. Wer unseren Service nutzt, braucht zur elektronischen Abrechnung per DTA (Datenträgeraustausch) im Rahmen der §§ 105 SGB XI und 302 SGB V kein eigenes Abrechnungsprogramm und geht keinerlei Verpflichtungen ein: So gibt es weder Mindestvolumen noch zeitliche Bindung an das DMRZ. Der Clou ist die große Kostenersparnis. Wer seine Rechnungen per Post an die Kostenträger oder Abrechnungszentren schickt, dem werden bis zu 5% seiner Umsätze abgezogen. Bei der Abrechnung über das DMRZ werden nur 0,5% der Bruttorechnungssumme zzgl. MwSt. erhoben. Das DMRZ ist das derzeit innovativste Abrechnungszentrum.


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.

Comments are closed.